Artikel von 2010

--------
 
Tobias Paret
29.12.2010


Plätzchen backen und Weihnachtsfrühstück

Bewaffnet mit Wellhölzern, Ausstechformen, Schokoglasur und viel Teig haben zahlreiche Minis im Dezember Berge von Plätzchen gebacken. An zwei Tagen hatten wir wieder viel Spaß dabei, neue Plätzchensorten auszuprobieren und zu erfinden. Herzlich bedanken möchten wir uns bei allen Käufern unserer Kreationen. Der Erlös kommt unseren Ausflügen, Freizeiten und sonstigen Aktionen zugute. Nach getaner Arbeit und den hektischen letzen Schultagen haben sich die Minis dann am 24.Dezember zum gemütlichen Weihnachtsfrühstück versammelt. Viele schöne Gespräche, einunterhaltsames Programm und der Besuch durch einige ehemalige Minis haben dastraditionelle Frühstück zu einem schönen Beginn der Weihnachtsferien gemacht.

--------
 
Tobias Paret
11.12.2010


Nachwuchs bei den MaJo-Minis

In den Gottesdiensten hat es wieder einige neue Gesichter unter uns Ministranten. Am 1. Adventwurden die zehn Minis aus der Gruppe von Flo, Tobi und Tobi bei uns aufgenommen.Schon seit Mai hatte sich die Gruppe zu wächentlichen Gruppenstunden getroffen. Natürlich wurdeder Gottesdienstablauf oft geübt, aber gegenseitiges Erzählen, Spiel und Spaß gehörtengenauso dazu. Unsere Gruppenstunden sind auch nach der Aufnahme immer offen für alle Kinderund Jugendlichen, die einmal vorbeischauen wollen. So dürfen wir uns auch immer wieder über ältere Neueinsteiger freuen, von denen drei ebenfalls am 1. Adventaufgenommen wurden. Alle dreizehn neuen Minis möchten wir herzlich begrößen und wünschenihnen eine schöne Zeit bei uns.

--------
 
Tobias Paret
04.12.2010


Zu Besuch im Antiken Griechenland

Als an Allerheiligen zu Beginn des Gottesdiensts die Glocke läutete und der Strom der Minis aus der Sakristei nicht zu enden schien, dürfte sich der ein oder andere über unsere große Zahl gewundert haben. Anlass war neben dem Fest Allerheiligen unsere alljährliche Herbstfreizeit, die wir mit dem Gottesdienst beginnen wollten. Danach ging es los in Richtung Feldberg. Rekordverdächtige 60 Minis hatten dort rund um das Motto "Antikes Griechenland" jede Menge Spaß. Mutige Minis machten sich auf die Suche nach dem goldenen Flies, kämpften im trojanischen Krieg und versuchten, den mit dem Sonnenwagen abgestürzten Phaethon zu finden. Natürlich standen auch die Olympischen Spiele auf dem Programm, für die sich die Athleten mit Sportlernahrung stärkten. Ruhiger ging es beim Filzen und beim Basteln von Schilden, Lederbeuteln und Aufklapp-Bildern zu. Zwischendurch wurden Kartenspiele, Brettspiele und Verstecken gespielt. Eine gruselige Geisterbahn und der traditionelle Gottesdienst mit Pfarrer Wolfgang Beck komplettierten die ausgefällte Woche. Zum krünenden Abschluss brachte uns der Theaterworkshop mit einer gelungenen Komädie zum Lachen. Mit verschiedenen kreativen Beiträgen verging der letzte Abend wie im Flug. Etwas wehmätig traten wir am nächsten Tag die Heimreise an und freuen uns auf nächstes Jahr!